Welpen

Rocco, männlich

  • Name: Rocco, männlich
  • Rasse: Mix, vermutlich Herdenschutzhund Mix
  • Farbe: braun weiß
  • Geburtsdatum: 11/2020
  • Größe: ca. 43cm
  • Gewicht: ca. 12kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Fiete, Ole, Ina, Fünkchen, Rocco und Paco wurden tatsächlich in einer Steinhöhle gefunden.

Ein paar Frauen waren Anfang Januar zum Joggen unterwegs, als sie auf mehrere Hunde trafen, die scheinbar ausgesetzt an einem Platz mit Müll und vielen Steinen lebten.

Die Frauen informierten das Tierheim und es machte sich ein “Bergungstrupp” auf, die Hunde zu holen. Mehrere erwachsene Hunde sowie 6 Welpen wurden entdeckt und gesichert.

Die Welpen kamen ins Tierheim, von dort aus wurden Ina und Ole schon gleich an Familien in Griechenland vermittelt. Die anderen warten noch auf die Chance, eine eigene Familie zu finden.

Der süße Rocco mit dem hellen Fell und den unterschiedlichen Knick Öhrchen ist ein echter Lausebengel, der es liebt mit seinen Geschwistern zu spielen. Noch ist er ein kleiner Kumpel, aber er wird sicher ca. 50-55cm groß werden und auch ca.30 kg wiegen. Wir vermuten, dass es sich um einen Herdenschutzhund Mix handelt.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei einem Herdenschutzhund um besondere Hunde handelt, welche auch besondere Anforderungen an ihr Umfeld stellen. Wir beraten Sie hierzu gerne, jedoch sollte auf jeden Fall schon wegen der Größe des Hundes ein direkter Gartenzugang gegeben sein, der Garten muss auch vollständig eingezäunt sein.


Bijou, weiblich

  • Name: Bijou, weiblich
  • Rasse: Mix
  • Farbe: tricolor
  • Geburtsdatum: 02/2021
  • Größe: ca. 43cm
  • Gewicht: ca. 12kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Ob Elsa, die Mutter unserer Welpen, trächtig ausgesetzt oder selbst auf der Straße geboren wurde, wissen wir nicht. Was wir aber wissen ist, dass Elsa eine liebevolle Mutter ist. Die Hündin suchte einen Platz für sich und ihre Jungen und fand ihn hinter einer Garage, die an ein Feld grenzte.
Die Frau, die dort lebte, bemerkte die Hündin eines Tages und beobachtete, wie sie jeden Tag hinter der Garage verschwand. Ebenso sah sie das volle Gesäuge und vermutete Nachwuchs. Als sie neugierig Elsa folgte, bekam sie die ganze Hundefamilie zu sehen und für sie stand direkt fest, dass die Familie eine sichere Umgebung benötigt und im Besten Fall eine eigene Familie. So durfte Elsa mit ihren Jungen in den Garten ziehen.
Die Frau verständigte das Tierheim und in Absprache mit diesem behielt sie die kleine Familie bestehend aus den Jungs Mickey, Goofy, Donald und den Mädels Giselle und Bijou in ihrem Garten, bis diese groß genug für Impfungen und das Tierheim sind.

Diese Tage sind nun gekommen, Elsa und ihre Kids sind umgezogen. Auf sie warten nun neue Erfahrungen, Erfahrungen aus dem Tierheim Alltag. Die Erfahrung wie es in einem Haus mit Menschen ist, müssen allesamt noch lernen.

Donald und Giselle sehen aus wie ihre Mama, so werden wohl Bijou, Goofy und Mickey das Ebenbild ihres Vaters sein.

Die kleine Bijou, was übersetzt Juwel bedeutet, ist von ihrem Fotoshooting sichtlich nicht angetan. Sie fragt sich sicher, warum sie hier herumstehen muss…? Lieber würde sie wieder mit ihren Geschwistern rennen oder sich ein paar Streicheleinheiten abholen. Aber es ist ja zu ihrem Besten.

Wir vermitteln Bijou gerne an eine Familie mit einem ebenerdig zugänglichen Garten welcher rundum eingezäunt sein soll.



Erwartete Größe 50-55cm Gewicht 20-25kg 

Mehr über Bijou, weiblich auf YouTube

Donald, männlich

  • Name: Donald, männlich
  • Rasse: Mix
  • Farbe: creme - weiß
  • Geburtsdatum: 02/2021
  • Größe: ca. 43cm
  • Gewicht: ca. 12kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Ob Elsa, die Mutter unserer Welpen, trächtig ausgesetzt oder selbst auf der Straße geboren wurde, wissen wir nicht. Was wir aber wissen ist, dass Elsa eine liebevolle Mutter ist. Die Hündin suchte einen Platz für sich und ihre Jungen und fand ihn hinter einer Garage, die an ein Feld grenzte.

Die Frau, die dort lebte, bemerkte die Hündin eines Tages und beobachtete, wie sie jeden Tag hinter der Garage verschwand. Ebenso sah sie das volle Gesäuge und vermutete Nachwuchs. Als sie neugierig Elsa folgte, bekam sie die ganze Hundefamilie zu sehen und für sie stand direkt fest, dass die Familie eine sichere Umgebung benötigt und im Besten Fall eine eigene Familie. So durfte Elsa mit ihren Jungen in den Garten ziehen.
Die Frau verständigte das Tierheim und in Absprache mit diesem behielt sie die kleine Familie bestehend aus den Jungs Mickey, Goofy, Donald und den Mädels Giselle und Bijou in ihrem Garten, bis diese groß genug für Impfungen und das Tierheim sind.

 

Diese Tage sind nun gekommen, Elsa und ihre Kids sind umgezogen. Auf sie warten nun neue Erfahrungen, Erfahrungen aus dem Tierheim Alltag. Die Erfahrung wie es in einem Haus mit Menschen ist, müssen allesamt noch lernen.

 

Donald und Giselle sehen aus wie ihre Mama, so werden wohl Bijou, Goofy und Mickey das Ebenbild ihres Vaters sein.


Donald hat eine helle Fellfarbe, erreicht vermutlich eine mittlere Größe und er hat eine süße zweifarbige Nase, das alles macht ihn zu einem jener Welpen, die genau in das Beuteschema viele Menschen passen.

Wir vermitteln Donald gerne an eine Familie mit einem ebenerdig zugänglichen Garten welcher rundum eingezäunt sein soll.

Erwartete Größe 50-55cm Gewicht 20-25kg 

Mehr über Donald, männlich auf YouTube

Giselle, weiblich

  • Name: Giselle, weiblich
  • Rasse: Mix
  • Farbe: creme - weiß
  • Geburtsdatum: 02/2021
  • Größe: ca. 42cm
  • Gewicht: ca. 12kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Ob Elsa, die Mutter unserer Welpen, trächtig ausgesetzt oder selbst auf der Straße geboren wurde, wissen wir nicht. Was wir aber wissen ist, dass Elsa eine liebevolle Mutter ist. Die Hündin suchte einen Platz für sich und ihre Jungen und fand ihn hinter einer Garage, die an ein Feld grenzte.
Die Frau, die dort lebte, bemerkte die Hündin eines Tages und beobachtete, wie sie jeden Tag hinter der Garage verschwand. Ebenso sah sie das volle Gesäuge und vermutete Nachwuchs. Als sie neugierig Elsa folgte, bekam sie die ganze Hundefamilie zu sehen und für sie stand direkt fest, dass die Familie eine sichere Umgebung benötigt und im Besten Fall eine eigene Familie. So durfte Elsa mit ihren Jungen in den Garten ziehen.
Die Frau verständigte das Tierheim und in Absprache mit diesem behielt sie die kleine Familie bestehend aus den Jungs Mickey, Goofy, Donald und den Mädels Giselle und Bijou in ihrem Garten, bis diese groß genug für Impfungen und das Tierheim sind.

Diese Tage sind nun gekommen, Elsa und ihre Kids sind umgezogen. Auf sie warten nun neue Erfahrungen, Erfahrungen aus dem Tierheim Alltag. Die Erfahrung wie es in einem Haus mit Menschen ist, müssen allesamt noch lernen.

Donald und Giselle sehen aus wie ihre Mama, so werden wohl Bijou, Goofy und Mickey das Ebenbild ihres Vaters sein.

Giselle sucht im Moment noch den Schutz ihrer Geschwister, denn im Tierheim ist noch alles neu und ungewohnt. Doch bald wird auch sie, wie die ganze Welpen Bande fröhlich tobend umherrennen und sich sicher fragen wer ihre neue Familie wird…? Vielleicht lebt Giselle ja bald bei Ihnen?

Wir vermitteln Giselle gerne an eine Familie mit einem ebenerdig zugänglichen Garten welcher rundum eingezäunt sein soll.


Erwartete Größe 50-55cm Gewicht 20-25kg 

Mehr über Giselle, weiblich auf YouTube

Goofy, männlich

  • Name: Goofy, männlich
  • Rasse: Mix
  • Farbe: tricolor
  • Geburtsdatum: 02/2021
  • Größe: ca. 43cm
  • Gewicht: ca. 12kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Ob Elsa, die Mutter unserer Welpen, trächtig ausgesetzt oder selbst auf der Straße geboren wurde, wissen wir nicht. Was wir aber wissen ist, dass Elsa eine liebevolle Mutter ist. Die Hündin suchte einen Platz für sich und ihre Jungen und fand ihn hinter einer Garage, die an ein Feld grenzte.
Die Frau, die dort lebte, bemerkte die Hündin eines Tages und beobachtete, wie sie jeden Tag hinter der Garage verschwand. Ebenso sah sie das volle Gesäuge und vermutete Nachwuchs. Als sie neugierig Elsa folgte, bekam sie die ganze Hundefamilie zu sehen und für sie stand direkt fest, dass die Familie eine sichere Umgebung benötigt und im Besten Fall eine eigene Familie. So durfte Elsa mit ihren Jungen in den Garten ziehen.
Die Frau verständigte das Tierheim und in Absprache mit diesem behielt sie die kleine Familie bestehend aus den Jungs Mickey, Goofy, Donald und den Mädels Giselle und Bijou in ihrem Garten, bis diese groß genug für Impfungen und das Tierheim sind.

Diese Tage sind nun gekommen, Elsa und ihre Kids sind umgezogen. Auf sie warten nun neue Erfahrungen, Erfahrungen aus dem Tierheim Alltag. Die Erfahrung wie es in einem Haus mit Menschen ist, müssen allesamt noch lernen.

Donald und Giselle sehen aus wie ihre Mama, so werden wohl Bijou, Goofy und Mickey das Ebenbild ihres Vaters sein.

Goofy, der kleine Quatschmacher, ist ein wunderschöner tricolor Welpe. Wie seine Geschwister sucht auch er eine liebevolle Familie, die ihn als Familienmitglied aufnimmt und immer für ihn da ist.

Wir vermitteln Goofy gerne an eine Familie mit einem ebenerdig zugänglichen Garten welcher rundum eingezäunt sein soll.


Erwartete Größe 50-55cm Gewicht 20-25kg 

Mehr über Goofy, männlich auf YouTube

Juzepe, männlich

  • Name: Juzepe, männlich
  • Rasse: Mix, evtl. Herdenschutzhund oder Jagdhund
  • Farbe: sand
  • Geburtsdatum: 02/2021
  • Größe: ca. 39cm
  • Gewicht: ca. 4kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Nicht ahnend, dass das Tierheim mit einer Überwachungskamera ausgestattet ist, setzte ein Mann 3 Welpen und einen erwachsenen Hund am Tierheim aus. Als die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen die 4 Hunde fanden und Erstversorgt hatten, werteten sie die Aufzeichnungen aus. Die Hoffnung, dass der Täter überführt werden kann, hat sich gelohnt, denn die Tat wurde aufgezeichnet. Mit den eindeutigen Aufnahmen und den Hunden, welche im sehr schlechten Zustand waren, machten sie sich direkt auf den Weg zur Polizei. Die Polizei konnte den Täter identifizieren, bei dem Mann handelte es sich über einen Angestellten der benachbarten Gemeinde. Hier wird nun eine Anzeige und Strafe folgen.

Unsere Kolleginnen durften die Hunde mit ins Tierheim nehmen und kümmern sich nun um sie.
Juzepe und seine Schwestern Lola und Kira waren scheinbar schon eine Weile sich selbst überlassen gewesen, denn alle sind sehr, sehr mager.

Den ersten Besuch beim Tierarzt haben sie bereits gemeistert. Nun bekommen sie reichlich Futter, damit sie Gewicht zulegen und zu Kräften kommen.

Die drei Welpen sind im Moment etwas schüchtern. Sie müssen erst noch lernen, dass Menschen ja doch ganz in Ordnung sind.

Juzepe ist ein hübscher, hellbrauner junger Hund, dem noch eine Portion Speck auf den Rippen fehlt. Er sucht eine Familie, die immer für ihn da ist und mit ihm durch Dick und Dünn geht.

Unser Juzepe möchte auch gerne einmal ohne Leine rennen und schnüffeln, darum suchen wir ein Zuhause mit einem direkt zugänglichen, sicher eingezäunten Garten. Die neue Familie sollte viel Geduld für die Eingewöhnung haben und bereits Hundeerfahren sein.

Erwartete Größe ca.50-55cm, Gewicht ca.18-22kg 

Mehr über Juzepe, männlich auf YouTube

Lola, weiblich

  • Name: Lola, weiblich
  • Rasse: Mix, evtl. Herdenschutzhund oder Jagdhund
  • Farbe: weiß- braun
  • Geburtsdatum: 02/2021
  • Größe: ca. 35cm
  • Gewicht: ca. 4kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

 

Nicht ahnend, dass das Tierheim mit einer Überwachungskamera ausgestattet ist, setzte ein Mann 3 Welpen und einen erwachsenen Hund am Tierheim aus. Als die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen die 4 Hunde fanden und Erstversorgt hatten, werteten sie die Aufzeichnungen aus. Die Hoffnung, dass der Täter überführt werden kann, hat sich gelohnt, denn die Tat wurde aufgezeichnet. Mit den eindeutigen Aufnahmen und den Hunden, welche im sehr schlechten Zustand waren, machten sie sich direkt auf den Weg zur Polizei. Die Polizei konnte den Täter identifizieren, bei dem Mann handelte es sich über einen Angestellten der benachbarten Gemeinde. Hier wird nun eine Anzeige und Strafe folgen.

Unsere Kolleginnen durften die Hunde mit ins Tierheim nehmen und kümmern sich nun um sie.
Lola, ihre Schwester Kira und ihr Bruder Juzepe waren scheinbar schon eine Weile sich selbst überlassen gewesen, denn alle sind sehr, sehr mager.

Den ersten Besuch beim Tierarzt haben sie bereits gemeistert. Nun bekommen sie reichlich Futter, damit sie Gewicht zulegen und zu Kräften kommen.

Die drei Welpen sind im Moment etwas schüchtern. Sie müssen erst noch lernen, dass Menschen ja doch ganz in Ordnung sind.

 

Lola hat auf der linken und rechten Seite ihres Fells einen witzigen braunen Punkt. Ihr süßes Gesicht mit den runden braunen Augen und dem traurigen Blick erweichen jedes Herz. Man möchte sie fröhliche rennen sehen wobei ihre Schlappohren lustig fliegen und vor allem möchte man ihr ein paar Pfund anfüttern.

Wenn Sie das auch gerne möchten, denn melden Sie sich bei uns.

Unsere Lola möchte auch gerne einmal ohne Leine rennen und schnüffeln, darum suchen wir ein Zuhause mit einem direkt zugänglichen, sicher eingezäunten Garten. Die neue Familie sollte viel Geduld für die Eingewöhnung haben und bereits Hundeerfahren sein.

Erwartete Größe ca.50-55cm, Gewicht 18-22kg 

Mehr über Lola, weiblich auf YouTube

Ford, männlich

  • Name: Ford, männlich
  • Rasse: Mix
  • Farbe: schwarz - gestromt
  • Geburtsdatum: 12/2020
  • Größe: ca. 43cm
  • Gewicht: ca. 11kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

7 auf einen Streich. Die Welpen Bande mit den Namen Alpina, Audi, Tesla, Rover, Kia, Ford und Opel wurden an einem Fußballfeld ausgesetzt. Aufmerksame Anwohner riefen das Tierheim an, damit sich jemand um die Hundekinder kümmert. Tierschützerinnen machten sich auf den Weg, um die Kleinen zu sichern. Dort angekommen, wurden statt der 7, 9 Welpen aufgefunden. Diese beiden erhielten dann die Namen Bentley und Lanica.
Bevor es ins Tierheim ging, wurden die süßen Hundekinder dem Tierarzt vorgestellt und geimpft. Im Anschluss haben sie sich erstmal ordentlich das Bäuchlein vollgeschlagen und ein ausgiebiges Nickerchen gemacht.

Die ganze Bande ist verspielt, lustig, hat keine Scheu vor Menschen und bisher noch keinen Grund das Leben nicht als großen Spielplatz anzusehen.

Audi, Ford, Kia und Opel sehen sich sehr ähnlich, evtl. handelt es sich um eine eigene Familie welche, hier auch ausgesetzt wurde.

Ford hat eine tolle Fellfarbe, schwarz und an den Beinen beige gestromt, dazu ein paar helle Abzeichen.  Wir hoffen, dass er bald liebevolle Arme findet, die ihn für sein ganzes Hundeleben lang liebevoll einschließen.

Geboren sind sie allesamt ca. Mitte Dezember 2020. Sie sind jetzt noch relativ klein, werden jedoch eine Größe von ca. 50cm erreichen. Ihr Gewicht wird dann bei 15-18kg liegen.

Ford wird im Video Foster genannt, manchmal müssen wir die Hunde umbenennen, da es keine Namensgleichheiten mit frühern Hunden geben sollte. 



Mehr über Ford, männlich auf YouTube

Audi, männlich

  • Name: Audi, männlich
  • Rasse: Mix
  • Farbe: schwarz - tan
  • Geburtsdatum: 12/2020
  • Größe: ca. 43cm
  • Gewicht: ca. 11kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

 

7 auf einen Streich. Die Welpen Bande mit den Namen Alpina, Audi, Tesla, Rover, Kia, Ford und Opel wurden an einem Fußballfeld ausgesetzt. Aufmerksame Anwohner riefen das Tierheim an, damit sich jemand um die Hundekinder kümmert. Tierschützerinnen machten sich auf den Weg, um die Kleinen zu sichern. Dort angekommen, wurden statt der 7, 9 Welpen aufgefunden. Diese beiden erhielten dann die Namen Bentley und Lanica.
Bevor es ins Tierheim ging, wurden die süßen Hundekinder dem Tierarzt vorgestellt und geimpft. Im Anschluss haben sie sich erstmal ordentlich das Bäuchlein vollgeschlagen und ein ausgiebiges Nickerchen gemacht.

Die ganze Bande ist verspielt, lustig, hat keine Scheu vor Menschen und bisher noch keinen Grund das Leben nicht als großen Spielplatz anzusehen.

Audi, Ford, Kia und Opel sehen sich sehr ähnlich, evtl. handelt es sich um eine eigene Familie welche, hier auch ausgesetzt wurde.

Audi in der beliebten Farbe schwarz-tan ist vom Fototermin nicht unbedingt begeistert, er findet es sonderbar, dass sich alles um ihn dreht, dabei ist es doch zu seinem Besten. Er soll nämlich eine tolle Familie finden.

Geboren sind sie allesamt ca. Mitte Dezember 2020. Sie sind jetzt noch relativ klein, werden jedoch eine Größe von ca. 50cm erreichen. Ihr Gewicht wird dann bei ca. 15-18kg liegen.

 

Mehr über Audi, männlich auf YouTube

Louren, weiblich

  • Name: Louren, weiblich
  • Rasse: Mix
  • Farbe: rotbraun- weiß
  • Geburtsdatum: 04/2021
  • Größe: ca. 25cm
  • Gewicht: ca. 4kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Anwohner eines kleinen Dorfes, informierten die ehrenamtlichen Helfer unserer Auffangstation über 2 Welpen, die dringend “weg” müssen. Sie sollen von einer heimatlosen Hündin geboren worden sein, die leider von einem Auto überfahren wurde.


Auf sich selbst gestellt leben seitdem, Louren und ihr Bruder Simba, in einem verlassenen Haus, in welchem ihre Mutter sie vermutlich zur Welt gebracht hatte.

Die Anwohner wollten die Jungen dort nicht und kümmerten sich also auch nicht um sie. Weder Wasser noch Futter stellten sie den armen Seelen zur Verfügung.

Die Geschwister hätten keine Chance auf ein Überleben, wenn man sich ihrer nicht annehmen würde. 

Obwohl das Tierheim schon voll genug ist, wurden sie aufgenommen, um sie vor dem sicheren Tod durch Verdursten oder andere Gefahren zu retten.
 

Die beiden superhübschen Welpen entspannen sich jetzt erst mal im Kreise ihrer Hundekollegen. Sie spielen und sind aufgeweckt und fröhlich.

Louren ist die keckere der Beiden, Simba ist noch ein wenig zurückhaltend, wenn er jedoch erst mal gemerkt hat, wie angenehm Streicheleinheiten sind, dann taut auch er vollkommen auf.

Louren mit ihrem rotbraunen Fell, den weißen Abzeichen und den bernsteinfarbenen Augen ist eine wirklich zuckersüße Maus, die hoffentlich nicht mehr lange im Tierheim bleiben muss.

 

Damit Louren und Simba in Ruhe ankommen können und ohne Leine und Geschirr toben und rennen können, suchen wir für beide ein Zuhause mit einem direkten Gartenzugang und sicherer Umzäunung.

Zu erwartende Größe 50-55cm und ca.20-25 kg Gewicht 

Mehr über Louren, weiblich auf YouTube

Cooper, männlich

  • Name: Cooper, männlich
  • Rasse: Mix, vermutlich Jagdhund
  • Farbe: braun- hellbraun
  • Geburtsdatum: 01/2021
  • Größe: ca. 45cm
  • Gewicht: ca. 12kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: sozial, verträglich
    • Katzen: unbekannt

Eine Bekannte, unserer griechischen Pflegestelle, wollte das Wochenende in ihrem Strandhaus genießen. Als sie in den Garten ging musste sie feststellen, dass dort eine Hündin mit 4 Jungen ihr Quartier aufgeschlagen hatten. Es war sofort zu erkennen, dass alle 5 an Hautproblemen leiden und medizinische Versorgung benötigen. Bei dem Versuch die Familie einzufangen, machte sich die Hündin schnell aus dem Staub. Ihre Welpen folgten ihr natürlich, jedoch gelang es der Frau, eines der Jungen zu sichern. Ganz sicher ist es nicht schön, nicht mehr bei der Mutter zu sein, jedoch evtl. die einzige Chance auf ein besseres Leben bei einer eigenen Familie. Was auf die Mama und ihre anderen Welpen wartet wissen wir leider nicht.

Die Bekannte nahm Cooper, wie er ab jetzt heißt, mit nach Hause und brachte ihn am nächsten Tag ins Tierheim.

Dort wartet er nun zusammen mit vielen anderen Welpen darauf, dass er einer Familie auffällt und sie ihn gerne bei sich haben wollen.

Cooper ist ein ausgesprochen hübsches Kerlchen, mit einer tollen Fellzeichung. Seine grünen Augen und die schokofarbene Nase sind ein echter Hingucker.

Cooper zeigt sich bisher nicht scheu, er ist verspielt und er freut sich jetzt darauf, dass die EINE Familie ihn findet.

Cooper wird nur in ein Zuhause mit einem direkten Gartenzugang vermittelt, welcher vollständig und ausreichend hoch eingezäunt ist. Davon abweichende Anfragen werden leider nicht berücksichtigt.

 

Mehr über Cooper, männlich auf YouTube

Faith, weiblich

  • Name: Faith, weiblich
  • Rasse: Mix, vermutlich Herdenschutzhund Mix
  • Farbe: gestromt
  • Geburtsdatum: 01/2021
  • Größe: ca. 45cm
  • Gewicht: ca. 12kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: sozial, verträglich
    • Katzen: unbekannt

An einem sonnigen, warmen Tag ging ein junges Pärchen spazieren, um den Tag zu genießen.
Auf ihrem Weg sahen sie plötzlich drei Welpen im Gras spielen. Sie riefen die Hunde zu sich, die Kleinen zögerten nicht lange und kamen auch fröhlich angelaufen. Augenscheinlich vor kurzem ausgesetzt ging es ihnen recht gut. Das Paar informierte das Tierheim und eine Kollegin machte sich auf, die drei Mädels zu holen.
Nun bekommen sie ordentlich zu fressen und medizinische Versorgung, was ihnen jedoch noch fehlt, ist ein schönes neues Zuhause.
Faith und ihre Schwestern Ivy und Naomi haben eine tolle braun gestromte Fellfarbe mit mehr oder weniger weißen Abzeichen.

Faith hat vier weiße Pfötchen und eine weiße Brust. Man kann sich schon denken, was für ein wunderschöner großer Hund sie einmal werden wird. Was ihr zum Glück noch fehlt ist ein warmes Bettchen und Menschen, die ihr das Hundeeinmaleins beibringen und dabei ihren Charakter als Herdenschutzhund schätzen.
Doch die hübsche Optik und die großen Kulleraugen, benötigen Hundeerfahrung. Sie wird einmal ein imposanter Hund, der als Herdenschützer seine Familie und deren Grundstück bewachen will. Der Besuch einer entsprechenden Hundeschule ist empfehlenswert.
Bitte beachten Sie, dass es sich bei einem Herdenschutzhund um besondere Hunde handelt, welche auch besondere Anforderungen an ihr Umfeld stellen. Wir beraten Sie hierzu gerne, jedoch sollte auf jeden Fall schon wegen der Größe des Hundes ein direkter Gartenzugang gegeben sein, der Garten muss auch vollständig eingezäunt sein. Kinder im Haushalt sollten mindestens 10 Jahre alt sein.

Mehr über Faith, weiblich auf YouTube

Ivy, weiblich

  • Name: Ivy, weiblich
  • Rasse: Mix, vermutlich Herdenschutzhund Mix
  • Farbe: gestromt
  • Geburtsdatum: 01/2021
  • Größe: ca. 45cm
  • Gewicht: ca. 12kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - Test auf Mittelmeerkrankheiten steht aus
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: sozial, verträglich
    • Katzen: unbekannt

An einem sonnigen, warmen Tag ging ein junges Pärchen spazieren, um den Tag zu genießen.

Auf ihrem Weg sahen sie plötzlich drei Welpen im Gras spielen. Sie riefen die Hunde zu sich, die Kleinen zögerten nicht lange und kamen auch fröhlich angelaufen.

Augenscheinlich vor kurzem ausgesetzt ging es ihnen recht gut. Das Paar informierte das Tierheim und eine Kollegin machte sich auf, die drei Mädels zu holen.

Nun bekommen sie ordentlich zu fressen und medizinische Versorgung, was ihnen jedoch noch fehlt, ist ein schönes neues Zuhause.

Ivy und ihre Schwestern Faith und Naomi haben eine tolle braun gestromte Fellfarbe mit mehr oder weniger weißen Abzeichen.

 

Ivy hat drei weiße „Socken“ und ein weißes „Stiefelchen“. Eine weiße Brust und ein einzelner weißer Punkt auf dem Rücken machen sie zu einem echten Hingucker.
Doch die hübsche Optik und die großen Kulleraugen, benötigen Hundeerfahrung. Sie wird einmal ein imposanter Hund, der als Herdenschützer seine Familie und deren Grundstück bewachen will. Der Besuch einer entsprechenden Hundeschule ist empfehlenswert.

 


Bitte beachten Sie, dass es sich bei einem Herdenschutzhund um besondere Hunde handelt, welche auch besondere Anforderungen an ihr Umfeld stellen. Wir beraten Sie hierzu gerne, jedoch sollte auf jeden Fall schon wegen der Größe des Hundes ein direkter Gartenzugang gegeben sein, der Garten muss auch vollständig eingezäunt sein. Kinder im Haushalt sollten mindestens 10 Jahre alt sein.

Bitte lesen Sie die Angaben in der Anzeige genau durch. Garten uns Zaun müssen sein, davon abweichende Anfragen werden leider nicht berücksichtigt.

Mehr über Ivy, weiblich auf YouTube

Minu, weiblich

  • Name: Minu, weiblich
  • Rasse: Mix, vermutlich Herdenschutzhund Mix
  • Farbe: braun schwarz
  • Geburtsdatum: 05/2021
  • Größe: ca. 32cm
  • Gewicht: ca. 6kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Die Mama von unseren drei Schwestern Sunny, Yuna und Minu ist leider ums Leben gekommen. Eine mitleidige Seele nahm sich der drei Fellnasen an und brachte sie zu einem Bauern, der bereit war, sie im Schafstall bei den Schafen leben zu lassen und sie auch zu füttern. Das klappte einige Tage, bis der erstaunte Mann eines Morgens plötzlich 4 statt 3 Hunde vorfand. Irgendjemand hatte ihm noch die hübsche Anna über den Zaun geworfen. Über diese wundersame Vermehrung war er gar nicht begeistert, da er befürchtete, dass das noch des Öfteren passieren könnte.

So wand er sich ans Tierheim, welches sich bereit erklärte, die Welpen aufzunehmen.

Die vier ungleichen  „Schwestern“ warten nun dort auf eine tolle neue Familie.

 

Ein jedes Herz schlägt höher wenn es Minu erblickt. Die süße kleine Maus mit ihrem hellbraunen Fell und der schwarzen Maske ist einfach nur putzig. Der Augenaufschlag ist nicht zu toppen, man verliebt sich sofort.

Man muss sie aber nicht lange anschauen um zu sehen, dass aus dem kleinen Teddy ein wunderschöner, aber auch großer und recht schwerer Hund werden wird. Aufgrund ihrer vermuteten Rasse als Herdenschutzhund suchen wir für sie auf jeden Fall ein Zuhause mit einem eingezäunten Garten.

 

Bitte beachten Sie, dass es sich bei einem Herdenschutzhund um besondere Hunde handelt, welche auch besondere Anforderungen an ihr Umfeld stellen. Wir beraten Sie hierzu gerne. Kinder im Haushalt sollten mindestens 10 Jahre alt sein.

Endgröße ca.55cm Gewicht ca.20-25kg

Mehr über Minu, weiblich auf YouTube

Yuna, weiblich

  • Name: Yuna, weiblich
  • Rasse: Mix, vermutlich Herdenschutzhund Mix
  • Farbe: braun weiß schwarz
  • Geburtsdatum: 05/2021
  • Größe: ca. 32cm
  • Gewicht: ca. 8kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Die Mama von unseren drei Schwestern Sunny, Yuna und Minu ist leider ums Leben gekommen. Eine mitleidige Seele nahm sich der drei Fellnasen an und brachte sie zu einem Bauern, der bereit war, sie im Schafstall bei den Schafen leben zu lassen und sie auch zu füttern. Das klappte einige Tage, bis der erstaunte Mann eines Morgens plötzlich 4 statt 3 Hunde vorfand. Irgendjemand hatte ihm noch die hübsche Anna über den Zaun geworfen. Über diese wundersame Vermehrung war er gar nicht begeistert, da er befürchtete, dass das noch des Öfteren passieren könnte.

So wand er sich ans Tierheim, welches sich bereit erklärte, die Welpen aufzunehmen.

Die vier ungleichen  „Schwestern“ warten nun dort auf eine tolle neue Familie.

 

Vier weiße Pfötchen, eine schwarze Maske mit einem weißen Strich und ein kuscheliges hellbraunes Fell, das sind sie Markenzeichen der süßen Yuna, man muss sie nicht lange anschauen um zu sehen, dass aus dem kleinen Teddy ein wunderschöner, aber auch großer und recht schwerer Hund werden wird. Aufgrund ihrer vermuteten Rasse als Herdenschutzhund suchen wir für sie auf jeden Fall ein Zuhause mit einem eingezäunten Garten.

Endgröße ca.55cm, Gewicht ca.20-25cm

Mehr über Yuna, weiblich auf YouTube

Jonny, männlich

  • Name: Jonny, männlich
  • Rasse: Mix, mittlere Größe
  • Farbe: blond
  • Geburtsdatum: 04/2021
  • Größe: ca. 38cm
  • Gewicht: ca. 8kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: anfangs etwas zurückhaltend, dann freundlich, fröhlich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Die Geschichte von Jonny ist schnell erzählt: Jonny wurde eines Abends über den Zaun eines Grundstücks geworfen. Nachts unterhielt er die Familie die dort wohnt mit seinem Heulen und Winseln. Wer mag es ihm verdenken, weg von der Familie und der gewohnten Umgebung, ganz allein in einem fremden Garten?

Morgens rief die Anwohnerin dann im Tierheim an, da sie keinen Hund haben wollte.

So kam Jonny also in die Obhut des Tierheimes, wo er nun auf eine eigene Familie wartet.

 

Anfangs war Jonny noch recht schüchtern und durcheinander, aber als er merkte, dass ihm hier niemand etwas Böses will, taute er schnell auf und freut sich nun, wenn jemand zum Füttern, oder noch besser: zum Schmusen kommt.

 

Für Jonny wünschen wir uns eine Familie mit Geduld und viel Liebe, ein Zuhause mit einem eingezäunten Garten, damit er nach Herzenslust rennen und spielen kann.

Endgröße ca.50-55cm, Gewicht ca.18-20kg

Mehr über Jonny, männlich auf YouTube

Mina, weiblich, reserviert

  • Name: Mina, weiblich, reserviert
  • Rasse: Kokoni Mix
  • Farbe: weiß- braun- schwarz
  • Geburtsdatum: 06/2021
  • Größe: ca. 30cm
  • Gewicht: ca. 4kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: mit ihr bekannten Katzen sozial

Die Kokoni (kleinbleibende, griechische Hunderasse) Hündin einer älteren Dame in Griechenland wurde trächtig und bekam 5 zuckersüße Welpen.

Der Nachwuchs war nicht so recht geplant und die Frau fragte sich, was sie mit den Hunden tun sollte, wenn sie die Mutter nicht mehr brauchen. So befragte sie das Tierheim, welches anbot die Welpen in die Vermittlung zu bringen. Solange sie von der Mutter gesäugt werden, dürfen die Kleinen in ihrem bekannten und behüteten Zuhause bleiben. Sie leben in ihrem jetzigen Zuhause mit Katzen zusammen, wir wissen aber natürlich nicht, wie sie sich mit ihnen unbekannten Katzen verstehen.

Die Rasselbande besteht aus den Mädels Mina, Rosa, Vita, Ronja und dem kleinen Kumpel Balu. Sie suchen also alle nun tolle Familien.

Eigentlich dürfte es nicht schwer werden, denn ihre süße Optik gepaart mit dem Umstand, dass sie nur eine handliche Größe von 40-45cm erreichen spricht für die Kleinen.

 

Mina mit der hübschen Maske und den gemusterten Öhrchen ist eine ganze hübsche kleine Hundepersönlichkeit. Sicher wird sie schnell die Herzen aller erobern die sie sehen. Sichtlich findet es Mina nicht so schön auf dem Tisch zu sitzen, denn der Sinn erschließt sich ihr nicht. Lieber würde sie wieder mit ihren Geschwistern toben…. Aber die Fotos müssen sein, damit sich schnell eine Familie findet für die kleine Knutschkugel.

 

Für unsere Welpen suchen wir ein Zuhause mit einem eingezäunten Garten, damit die Hunde dort ohne Leine und Geschirr spielen und rennen können.

 

 

Bitte lesen Sie die Angaben in der Anzeige genau durch. Garten uns Zaun müssen sein, davon abweichende Anfragen werden leider nicht berücksichtigt.

Endgröße ca.45 bis 50 cm und Gewicht ca.12-15kg


Baldwin, männlich

  • Name: Baldwin, männlich
  • Rasse: Mix, evtl. Jagdhund
  • Farbe: tricolor
  • Geburtsdatum: 12/2020
  • Größe: ca. 52cm
  • Gewicht: ca. 14kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: sozial, verträglich
    • Katzen: unbekannt

Baldwin wurde an einem Platz gefunden, an dem schon des Öfteren ausgesetzte Hunde gefunden worden sind. Die Anwohner beschwerten sich bald, denn er und andere Hunde versuchten, auf der Suche nach Futter, in ihre Gärten zu gelangen. Als dann die ersten Hühner gerissen wurden, war schnelles Handeln von Nöten, denn in solchen Fällen kann es passieren, dass sich die Anwohner “selbst helfen”.
Dass Baldwin Futter unbedingt nötig hat, sieht man auf den ersten Blick. Bevor ihm dort vor Ort etwas geschehen würde, wurde er also aufgegriffen und kam ins Tierheim.

Dort hat er nun zumindest eine volle Futterschüssel. Auch viele Kumpels mit denen er gut klarkommt. Was er aber nicht hat, ist ein Leben, wie jeder Hund es verdient:

Spaziergänge, im Garten toben, Streicheleinheiten, Leckerlies und ein warmes, weiches Körbchen, das wäre der Hundehimmel für Baldwin.

 

Im Moment ist er noch klapperdürr, so dass seine Schönheit als toller tricolor Rüde, noch nicht voll zur Geltung kommt. Aber wenn er mal ein wenig zugenommen hat, ist er sicherlich ein wunderschöner, freundlicher, junger Hund.

Jagdhund typisch ist er sozial und aufgeweckt, aber es kann sein, dass er Jagdtrieb mitbringt, ob und wie stark ausgeprägt, wissen wir natürlich nicht.

 

Wir suchen für Baldwin aktive, aufmerksame Menschen, die gerne laufen und ihn auch kopftechnisch auslasten. Hundeschule wäre genau das richtige für den jungen Kerl. Hier kann man ggf. auch am Jagdtrieb arbeiten, sollte dieser vorhanden sein.

Anfangs wird er Zeit zum "Ankommen" und Vertrauen fassen benötigen. Damit er aber auch schon in dieser Anfangszeit ohne Leine und Geschirr, ein bisschen schnuppern und spielen kann, suchen wir ein Zuhause mit einem eingezäunten Garten für ihn.

 

Bitte lesen Sie die Angaben in der Anzeige genau durch. Garten und Zaun müssen sein, davon abweichende Anfragen können nicht berücksichtigt werden.


Axel, männlich

  • Name: Axel, männlich
  • Rasse: Mix, kleinbleibend
  • Farbe: braun weiß
  • Geburtsdatum: 05/2021
  • Größe: ca. 25cm
  • Gewicht: ca. 3kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: noch zurückhaltend, aber freundlich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Liska und ihre Welpen Axel, Samy, Baileys und Frida verdanken ihr Leben der Feuerwehr.

Liska hielt sich immer in der Nähe der Feuerwache auf. Sie war schüchtern und zurückhaltend, augenscheinlich hatte sie kein Zuhause. Die Feuerwehrmänner hatten Mitleid mit der kleinen Hündin, sie fütterten sie täglich. Das ging eine Weile so, bis Liska plötzlich verschwand.

Die Männer wunderten sich, dass sich die Kleine aus dem Staub gemacht hat, denn sie wurde ja regelmäßig gefüttert. Also machten sie sich auf die Suche nach ihr.

Einige Tage später fanden sie Liska unter einem dichten Gestrüpp zusammen mit dem Grund ihres Verschwindens. Sie beschützte dort 5 Welpen.
Nun wo sie die Hündin geortet hatten, fütterten sie Liska weiterhin, bis die Welpen groß genug waren, um ins Tierheim umzuziehen. Dort wurden sie einem Tierarzt vorgestellt und geimpft.

 

Liska hat bisher wohl kein schönes Leben gehabt. Sie ist sehr zurückhaltend und da ihre Jungen unter einem Busch zur Welt gekommen sind und immer nur für sich waren, sind diese auch noch zurückhaltend und scheu.

Im Tierheim erleben sie nun täglich neue Dinge, vor allem aber lernen sie liebe Menschen kennen. Unsere Pflegerinnen vor Ort gewöhnen die Welpen nun vorsichtig an die Anwesenheit der Menschen und deren Berührungen.

Axel und Samy kommen wohl eher nach ihrem Vater, sie sind etwas stämmiger und haben einen kräftigeren Körperbau, während Bailey und Frieda eher zierlich wie ihre Mama sind. Alle werden aber wahrscheinlich klein bleiben.

Axel und Samy sind jetzt schon etwas größer als die beiden anderen, so dass wir denken sie werden ca. 40cm erreichen. Da der Vater unbekannt ist, ist es jedoch nur eine Schätzung aufgrund der jetzigen Größe und des Gewichtes. Baileys und Frida schätzen wir auf 30-35cm und 8-10kg.

 

Das fünfte Geschwisterchen fand schon in Griechenland ein Zuhause.

 

Axel ist ein süßer kleiner Kerl. Hellbraunes glattes Fell mit weißen Abzeichen und knuffige dicke Pfoten machen ihn zu einem unwiderstehlichen Gesamtpaket. Man sieht auf den Bildern schon, dass er noch schüchtern ist, jedoch sind Welpen noch offen für die Welt und bei lieben Menschen taut er sicher bald auf.

 

Wie alle Welpen muss Axel sich an Leine und Halsband gewöhnen. Damit er einmal ungestört rennen und spielen kann, wünschen wir uns für ihn und seine Geschwister einen eingezäunten Garten, der vom Haus aus zu betreten ist.

Kinder im neuen Haushalt sollten in dem Alter sein, dass sie verstehen, dass ein Welpe auch einmal seine Ruhe haben möchte.

 

Bitte lesen Sie die Angaben in der Anzeige genau durch. Garten und Zaun müssen sein, davon abweichende Anfragen werden leider nicht berücksichtigt.


Frieda, weiblich

  • Name: Frieda, weiblich
  • Rasse: Mix, kleinbleibend
  • Farbe: braun weiß
  • Geburtsdatum: 05/2021
  • Größe: ca. 20cm
  • Gewicht: ca. 2kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: anfangs etwas zurückhaltend, dann freundlich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Liska und ihre Welpen Axel, Samy, Baileys und Frida verdanken ihr Leben der Feuerwehr.
Liska hielt sich immer in der Nähe der Feuerwache auf. Sie war schüchtern und zurückhaltend, augenscheinlich hatte sie kein Zuhause. Die Feuerwehrmänner hatten Mitleid mit der kleinen Hündin, sie fütterten sie täglich. Das ging eine Weile so, bis Liska plötzlich verschwand.
Die Männer wunderten sich, dass sich die Kleine aus dem Staub gemacht hat, denn sie wurde ja regelmäßig gefüttert. Also machten sie sich auf die Suche nach ihr.
Einige Tage später fanden sie Liska unter einem dichten Gestrüpp zusammen mit dem Grund ihres Verschwindens. Sie beschützte dort 5 Welpen.
Nun wo sie die Hündin geortet hatten, fütterten sie Liska weiterhin, bis die Welpen groß genug waren, um ins Tierheim umzuziehen. Dort wurden sie einem Tierarzt vorgestellt und geimpft.

Liska hat bisher wohl kein schönes Leben gehabt. Sie ist sehr zurückhaltend und da ihre Jungen unter einem Busch zur Welt gekommen sind und immer nur für sich waren, sind diese auch noch zurückhaltend und scheu.
Im Tierheim erleben sie nun täglich neue Dinge, vor allem aber lernen sie liebe Menschen kennen. Unsere Pflegerinnen vor Ort gewöhnen die Welpen nun vorsichtig an die Anwesenheit der Menschen und deren Berührungen.

Axel und Samy kommen wohl eher nach ihrem Vater, sie sind etwas stämmiger und haben einen kräftigeren Körperbau, während Bailey und Frieda eher zierlich wie ihre Mama sind. Alle werden aber wahrscheinlich klein bleiben.
Axel und Samy sind jetzt schon etwas größer als die beiden anderen, so dass wir denken sie werden ca. 40cm erreichen. Da der Vater unbekannt ist, ist es jedoch nur eine Schätzung aufgrund der jetzigen Größe und des Gewichtes. Baileys und Frida schätzen wir auf 30-35cm und 8-10kg.

Das fünfte Geschwisterchen fand schon in Griechenland ein Zuhause.

Die kleine Frieda ist sehr zierlich. Sie wird wohl mal aussehen wir ihre Mama, jedoch hat sie augenscheinlich das wuschelige Fell vom Papa geerbt. Große Kulleraugen und lustige Schlappohren machen sie zu einer kuscheligen kleinen Hundepersönlichkeit. Auch sie ist noch schüchtern und braucht liebevolle Menschen, um sich einzugewöhnen.

Wie alle Welpen muss Frieda sich an Leine und Halsband gewöhnen. Damit sie einmal ungestört rennen und spielen kann, wünschen wir uns für sie und ihre Brüder einen eingezäunten Garten, der vom Haus aus zu betreten ist.
Kinder im neuen Haushalt sollten in dem Alter sein, dass sie verstehen, dass ein Welpe auch einmal seine Ruhe haben möchte.

Bitte lesen Sie die Angaben in der Anzeige genau durch. Garten und Zaun müssen sein, davon abweichende Anfragen werden leider nicht berücksichtigt.


Samy, männlich

  • Name: Samy, männlich
  • Rasse: Mix, kleinbleibend
  • Farbe: braun weiß
  • Geburtsdatum: 05/2021
  • Größe: ca. 25cm
  • Gewicht: ca. 3kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: anfangs etwas zurückhaltend, dann freundlich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

 

Liska und ihre Welpen Axel, Samy, Baileys und Frida verdanken ihr Leben der Feuerwehr.
Liska hielt sich immer in der Nähe der Feuerwache auf. Sie war schüchtern und zurückhaltend, augenscheinlich hatte sie kein Zuhause. Die Feuerwehrmänner hatten Mitleid mit der kleinen Hündin, sie fütterten sie täglich. Das ging eine Weile so, bis Liska plötzlich verschwand.
Die Männer wunderten sich, dass sich die Kleine aus dem Staub gemacht hat, denn sie wurde ja regelmäßig gefüttert. Also machten sie sich auf die Suche nach ihr.
Einige Tage später fanden sie Liska unter einem dichten Gestrüpp zusammen mit dem Grund ihres Verschwindens. Sie beschützte dort 5 Welpen.
Nun wo sie die Hündin geortet hatten, fütterten sie Liska weiterhin, bis die Welpen groß genug waren, um ins Tierheim umzuziehen. Dort wurden sie einem Tierarzt vorgestellt und geimpft.

Liska hat bisher wohl kein schönes Leben gehabt. Sie ist sehr zurückhaltend und da ihre Jungen unter einem Busch zur Welt gekommen sind und immer nur für sich waren, sind diese auch noch zurückhaltend und scheu.
Im Tierheim erleben sie nun täglich neue Dinge, vor allem aber lernen sie liebe Menschen kennen. Unsere Pflegerinnen vor Ort gewöhnen die Welpen nun vorsichtig an die Anwesenheit der Menschen und deren Berührungen.

Axel und Samy kommen wohl eher nach ihrem Vater, sie sind etwas stämmiger und haben einen kräftigeren Körperbau, während Bailey und Frieda eher zierlich wie ihre Mama sind. Alle werden aber wahrscheinlich klein bleiben.
Axel und Samy sind jetzt schon etwas größer als die beiden anderen, so dass wir denken sie werden ca. 40cm erreichen. Da der Vater unbekannt ist, ist es jedoch nur eine Schätzung aufgrund der jetzigen Größe und des Gewichtes. Baileys und Frida schätzen wir auf 30-35cm und 8-10kg.

Das fünfte Geschwisterchen fand schon in Griechenland ein Zuhause.

Ist Samy mit seinen Kullerauen, der tollen Fellzeichnung und den dicken Pfoten nicht einfach nur ein traumhafter Welpe? Wer möchte ihn nicht gleich auf den Arm nehmen und am besten nicht mehr herunterlassen?

Wie alle Welpen muss Samy sich an Leine und Halsband gewöhnen. Damit er einmal ungestört rennen und spielen kann, wünschen wir uns für ihn und seine Geschwister einen eingezäunten Garten, der vom Haus aus zu betreten ist.
Kinder im neuen Haushalt sollten in dem Alter sein, dass sie verstehen, dass ein Welpe auch einmal seine Ruhe haben möchte.

Bitte lesen Sie die Angaben in der Anzeige genau durch. Garten und Zaun müssen sein, davon abweichende Anfragen werden leider nicht berücksichtigt.


Onja, weiblich, reserviert

  • Name: Onja, weiblich, reserviert
  • Rasse: Mix, kleinbleibend
  • Farbe: rotbraun- weiß
  • Geburtsdatum: 06/2021
  • Größe: ca. 25cm
  • Gewicht: ca. 2kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Die Mama von Onja und Zoro, Trixie (40cm groß und 8 kg leicht) hatte eine Familie in Griechenland, welche nur dürftig nach ihr schaute. Statt Gassi geführt zu werden, streifte sie allein durch die Straßen. Geld für den Tierarzt wurde nicht investiert, somit war sie auch nicht kastriert. Es geschah das unvermeidliche: Sie wurde trächtig und bekam viele süße Welpen. Leider überlebten nur die beiden süßen „Knöpfe“ Onja und Zoro.

 

Die Familie wollte zuerst nur die Welpen abgeben, da sie sich sowieso nicht gut kümmern wollten oder konnten, gaben sie auch die Mutter mit ab.

Die drei Süßen leben nun im Tierheim und suchen ein tolles Zuhause.

Wie so oft ist der Vater der Kinder unbekannt, so dass wir die Größe nur nach der augenblicklichen Größe im Bezug zum Alter schätzen können.

Wir denken, dass sie beiden Welpen eine Größe von ca. 40-45 cm und ein Gewicht von ca. 8-12 kg erreichen werden.

 

Onja ist gut aufgelegt und fröhlich, im Moment ist das Tierheim noch ein schöner Spielplatz für sie, aber schon bald folgt Langeweile. Das könnten Sie ändern, wenn sie die Kleine genauso süß finden wie wir, dann freuen wir uns über Ihre Anfrage per Mail.

 

Für Onja wünschen wir uns ein Zuhause mit einem eingezäunten Garten, damit sie auch gerade in der ersten Zeit ohne Leine und Geschirr rennen und toben kann. Aufgrund der  Wuseligkeit und Schnelligkeit suchen wir ebenso schnelle Menschen, mit viel Ausdauer und Spaß eine Hundeschule zu besuchen. Ein Welpe bedeutet Verantwortung für die nächsten 10-15 Jahre.

 

Bitte lesen Sie die Angaben in der Anzeige genau durch. Garten und Zaun müssen sein, davon abweichende Anfragen können nicht berücksichtigt werden.


Die erwachsene Hündin zeigt die Mama Trixie.


Zoro, männlich

  • Name: Zoro, männlich
  • Rasse: Mix, kleinbleibend
  • Farbe: braun- schwarz
  • Geburtsdatum: 06/2021
  • Größe: ca. 25cm
  • Gewicht: ca. 3kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Die Mama von Zoro und Onja, Trixie (40cm groß und 8 kg leicht) hatte eine Familie in Griechenland, welche nur dürftig nach ihr schaute. Statt Gassi geführt zu werden, streifte sie allein durch die Straßen. Geld für den Tierarzt wurde nicht investiert, somit war sie auch nicht kastriert. Es geschah das unvermeidliche: Sie wurde trächtig und bekam viele süße Welpen. Leider überlebten nur die beiden süßen „Knöpfe“ Zoro und Onja.

Die Familie wollte zuerst nur die Welpen abgeben, da sie sich sowieso nicht gut kümmern wollten oder konnten, gaben sie auch die Mutter mit ab.
Die drei Süßen leben nun im Tierheim und suchen ein tolles Zuhause.
Wie so oft ist der Vater der Kinder unbekannt, so dass wir die Größe nur nach der augenblicklichen Größe im Bezug zum Alter schätzen können.
Wir denken, dass sie beiden Welpen eine Größe von ca. 40-45 cm und ein Gewicht von ca. 8-12 kg erreichen werden.

Zoro ist gut aufgelegt, fröhlich und im Moment ist das Tierheim noch ein schöner Spielplatz für ihn, aber schon bald folgt Langeweile. Das könnten Sie ändern, wenn sie den Kleinen genauso süß finden wie wir, dann freuen wir uns über Ihre Anfrage per Mail.

Für Zoro wünschen wir uns ein Zuhause mit einem eingezäunten Garten, damit sie auch gerade in der ersten Zeit ohne Leine und Geschirr rennen und toben kann. Aufgrund der  Wuseligkeit und Schnelligkeit suchen wir ebenso schnelle Menschen, mit viel Ausdauer und Spaß eine Hundeschule zu besuchen. Ein Welpe bedeutet Verantwortung für die nächsten 10-15 Jahre.

Bitte lesen Sie die Angaben in der Anzeige genau durch. Garten und Zaun müssen sein, davon abweichende Anfragen können nicht berücksichtigt werden.

Die erwachsene Hündin zeigt die Mama Trixie


Fluffy, männlich

  • Name: Fluffy, männlich
  • Rasse: Mix, mittlere Größe
  • Farbe: braun weiß
  • Geburtsdatum: 01/2021
  • Größe: ca. 44cm
  • Gewicht: ca. 14kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: unbekannt

Fluffy und seine Geschwister wurden auf einem Schrottplatz geboren. In einem mit Metallschrott gefüllten Container, hat Fluffys Mutter und eine weitere Hündin eine Art Nest gebaut, um dort ihre Welpen zu bekommen und zu versorgen. Die “Kinderstube” bestand aus insgesamt 10 Welpen.

Die Männer, die dort arbeiteten, wurden auf die Hunde aufmerksam und versorgten sie so gut sie konnten mit Futter und Wasser. Ein Schrottplatz ist aber leider kein Ort, um Welpen aufzuziehen. Die fehlende Hygiene und medizinische Versorgung führten dazu, dass ein Welpe nach dem anderen verstarb.

Die Männer entschieden sich dazu, um Hilfe zu bitten, bevor alle sterben.

Unsere Kolleginnen fuhren zu dem Platz, um die Welpen und die Hündinnen zu sichern. Leider konnten sie von den vielen Welpen nur zwei retten: Fluffy und Shadow, die anderen waren bereits verstorben. Die beiden Mutterhündinnen waren so scheu, dass sie nicht gesichert werden konnten.

Die beiden Welpen kamen ins Tierheim und werden dort nun liebevoll gepäppelt.

 

Aus Fluffy ist nun ein hübscher Junghund geworden.

 

Fluffy zeigt sich als aufgeschlossen, freundlich und erfreut sich seines Lebens. Eine mittlere Größe gepaart mit einem wunderschönen Aussehen, lassen die Herzen schmelzen. Das Hunde Einmaleins und unseren hektischen Alltag muss er noch lernen, wird dies mit seinem Menschen bestimmt gut meistern.

Bitte beachten Sie, dass wir Fluffy nur in ein Zuhause mit einem sicher eingezäunten, direkt zugänglichen Garten vermitteln. Davon abweichende Anfragen können leider nicht berücksichtigt werden.

 

Wir erwarten bei Fluffy eine Größe von ca.50-55cm und 18-20 kg Gewicht

Mehr über Fluffy, männlich auf YouTube

Fofo, weiblich

  • Name: Fofo, weiblich
  • Rasse: Mix, vermutlich Herdenschutzhund Mix
  • Farbe: schwarz- weiß
  • Geburtsdatum: 01/2021
  • Größe: ca. 50cm
  • Gewicht: ca. 20kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: sozial, verträglich
    • Katzen: unbekannt

Eines Tages fuhr unsere freiwillige Helferin vom Tierheim zurück in die Stadt. Aus dem Augenwinkel sah sie, dass sich seitlich an der Straße etwas Kleines bewegte. Im Rückspielgel erkannte sie einen kleinen Hund, der sich geradewegs auf die Straße zu bewegte. Sie hielt sofort an, in der Hoffnung ihn zu retten, bevor ein Auto ihn überfährt. Ihren Wagen am Seitenstreifen gestoppt, sprang sie auf die Autobahn, um das kleine Hundekind zu retten. Sie rannte so schnell sie konnte, immer mit der Angst im Nacken, der Hund wird überfahren. Dieser versteckte sich im Gebüsch, ließ sich jedoch einfangen. Die Angst und Anspannung des Kleinen war spürbar.

 

Der erste Weg führte zum Tierarzt. Es stellte sich heraus, dass es eine kleine Hündin ist, die außer einer Hauterkrankung und viel zu wenig auf den Rippen, gesund war.

Fofo, das kleine Mädel wurde dann ins Tierheim gebracht. Sie war ganz allein unterwegs, keine Mama und kein Besitzer weit und breit zu sehen, auch keine Höfe oder Häuser. Sie war also ausgesetzt worden. Deshalb überlegte man, ob es sein könnte, dass noch andere Welpen an dieser Stelle versteckt leben könnten, denn es ist eher ungewöhnlich, dass nur ein Welpe gefunden wird.

So ging am nächsten Tag eine Mitarbeiterin des Tierheimes am Fundort auf die Suche und fand tatsächlich einen weiteren Welpen. Vermutlich ist es ein Bruder von Fofo, der den Namen Lucky erhielt. Auch bei ihm wurden Hautprobleme festgestellt, von denen aber inzwischen nichts mehr zu sehen.

Fofo und Lucky die beiden „Glück im Unglück“ Hunde suchen nun eine liebe Familie.

Sie sind nicht scheu, zeigen sich verspielt und kommen mit den anderen Hunden gut zurecht. Trotzdem soll das nicht das Ende der Reise sein, sondern erst der Anfang…….

 

Fofo ist inzwischen zu einer schönen, schon recht großen Hundedame heran gewachsen, sie freut sich auf Ihre Anfrage.


Vita, weiblich

  • Name: Vita, weiblich
  • Rasse: Kokoni Mix
  • Farbe: braun
  • Geburtsdatum: 06/2021
  • Größe: ca. 35cm
  • Gewicht: ca. 7kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: welpentypsich verspielt, sozial
    • Katzen: mit ihr bekannten Katzen sozial

Die Kokoni (kleinbleibende, griechische Hunderasse) Hündin einer älteren Dame in Griechenland wurde trächtig und bekam 5 zuckersüße Welpen.

Der Nachwuchs war nicht so recht geplant und die Frau fragte sich, was sie mit den Hunden tun sollte, wenn sie die Mutter nicht mehr brauchen. So befragte sie das Tierheim, welches anbot die Welpen in die Vermittlung zu bringen. Solange sie von der Mutter gesäugt werden, dürfen die Kleinen in ihrem bekannten und behüteten Zuhause bleiben. Sie leben in ihrem jetzigen Zuhause mit Katzen zusammen, wir wissen aber natürlich nicht, wie sie sich mit ihnen unbekannten Katzen verstehen.

Die Rasselbande besteht aus den Mädels Mina, Rosa, Vita, Ronja und dem kleinen Kumpel Balu. Sie suchen also nun alle tolle Familien.

Eigentlich dürfte es nicht schwer werden, denn ihre süße Optik gepaart mit dem Umstand, dass sie nur eine handliche Größe von 40-45cm erreichen spricht für die Kleinen.

 

Vita hat wie ihr Bruder ein hellbraunes Fell und ein paar schwarze und weiße Abzeichen. Sie ist ein entzückendes kleines Bärchen und das Schöne ist, dass sie auch wie ihre Geschwister ein eher kleiner Hund bleiben wird.

 

Für unsere Welpen suchen wir ein Zuhause mit einem eingezäunten Garten, damit die Hunde dort ohne Leine und Geschirr spielen und rennen können.


Mickey, männlich

  • Name: Mickey, männlich
  • Rasse: Mix, mittlere Größe
  • Farbe: tricolor
  • Geburtsdatum: 02/2021
  • Größe: ca. 40cm
  • Gewicht: ca. 12kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: sozial, verträglich
    • Katzen: unbekannt

Ob Elsa, die Mutter unserer Welpen, trächtig ausgesetzt oder selbst auf der Straße geboren wurde, wissen wir nicht. Was wir aber wissen ist, dass Elsa eine liebevolle Mutter ist. Die Hündin suchte einen Platz für sich und ihre Jungen und fand ihn hinter einer Garage, die an ein Feld grenzte.

Die Frau, die dort lebte, bemerkte die Hündin eines Tages und beobachtete, wie sie jeden Tag hinter der Garage verschwand. Ebenso sah sie das volle Gesäuge und vermutete Nachwuchs. Als sie neugierig Elsa folgte, bekam sie die ganze Hundefamilie zu sehen und für sie stand direkt fest, dass die Familie eine sichere Umgebung benötigt und im besten Fall eine eigene Familie. So durfte Elsa mit ihren Jungen in den Garten ziehen.
Die Frau verständigte das Tierheim und in Absprache mit diesem behielt sie die kleine Familie bestehend aus den Jungs Mickey, Goofy, Donald und den Mädels Giselle und Bijou in ihrem Garten, bis diese groß genug für Impfungen und das Tierheim sind.

Diese Tage sind nun gekommen, Elsa und ihre Kids sind umgezogen. Auf sie warten nun neue Erfahrungen, Erfahrungen aus dem Tierheim Alltag. Die Erfahrung wie es in einem Haus mit Menschen ist, müssen allesamt noch lernen.

Donald und Giselle sehen aus wie ihre Mama, so werden wohl Bijou, Goofy und Mickey das Ebenbild ihres Vaters sein.

Mickey ist ein aufgewecktes Kerlchen. Mit seinen Geschwistern toben und rennen, das findet er im Moment noch super, aber bald schon wird der ewig gleiche Tierheimalltag langweilig und trist. Wenn sie Mickey dieses Schicksal ersparen möchten, melden Sie sich bei uns.

Wir vermitteln Mickey gerne an eine Familie mit einem ebenerdig zugänglichen Garten welcher rundum eingezäunt sein soll.

Mehr über Mickey, männlich auf YouTube

Caesar, männlich

  • Name: Caesar, männlich
  • Rasse: Mix, vermutlich Herdenschutzhund Mix
  • Farbe: sand
  • Geburtsdatum: 12/2020
  • Größe: ca. 50cm
  • Gewicht: ca. 18kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: sozial, verträglich
    • Katzen: unbekannt

Die Geschwister Ceasar, Mia, Neo und Nike wurden in einer alten Fabrik gefunden. Sie waren dünn, voller Flöhe und winselten laut. 
Eine Retterin der Organisation wurde gerufen. Sie fand dann 4 Welpen die ca. 1 Monat alt waren. Nach der medizinischen Erstversorgung, Wurmkur und Impfung, wurden sie in die Auffangstation gebracht. 

Geburtstag haben sie wahrscheinlich Mitte Dezember und werden voraussichtlich ca. 50-55cm groß und ca. 20kg schwer.

Das ist Ceasar, er hatte keinen leichten Start. Er wurde verletzt aufgefunden und musste direkt operiert werden. Nach seiner OP kam er in eine Pflegefamilie. Hier hat er sich vollständig erholt und ist zurück zu seinen Geschwistern gezogen. Er liebt es zu toben und zu schmusen. Aber viel schöner wäre es, wenn es bald möglich wäre, dass er mit seinem Menschen kuscheln kann.

Seine eindrucksvollen, bernsteinfarbenen Augen sind ein echter Hingucker, die den schönen Rüden zu einem echten Prachtburschen machen.

Aufgrund seiner “Mischung” und voraussichtlicher Größe, wird er in ein Zuhause mit Garten und sicherer Umzäunung vermittelt. 


Kira, weiblich

  • Name: Kira, weiblich
  • Rasse: Mix, evtl. Herdenschutzhund oder Jagdhund
  • Farbe: sand
  • Geburtsdatum: 02/2021
  • Größe: ca. 45cm
  • Gewicht: ca. 10kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: sozial, verträglich
    • Katzen: unbekannt

Nicht ahnend, dass das Tierheim mit einer Überwachungskamera ausgestattet ist, setzte ein Mann 3 Welpen und einen erwachsenen Hund am Tierheim aus. Als die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen die 4 Hunde fanden und Erstversorgt hatten, werteten sie die Aufzeichnungen aus. Die Hoffnung, dass der Täter überführt werden kann, hat sich gelohnt, denn die Tat wurde aufgezeichnet. Mit den eindeutigen Aufnahmen und den Hunden, welche im sehr schlechten Zustand waren, machten sie sich direkt auf den Weg zur Polizei. Die Polizei konnte den Täter identifizieren, bei dem Mann handelte es sich über einen Angestellten der benachbarten Gemeinde. Hier wird nun eine Anzeige und Strafe folgen.

Unsere Kolleginnen durften die Hunde mit ins Tierheim nehmen und kümmern sich nun um sie.
Kira, ihre Schwester Lola und ihr Bruder Juzepe waren scheinbar schon eine Weile sich selbst überlassen gewesen, denn alle sind sehr, sehr mager.
Den ersten Besuch beim Tierarzt haben sie bereits gemeistert. Nun bekommen sie reichlich Futter, damit sie Gewicht zulegen und zu Kräften kommen.
Die drei Welpen sind im Moment etwas schüchtern. Sie müssen erst noch lernen, dass Menschen ja doch ganz in Ordnung sind.

Kira hat nun an Gewicht zugelegt. Sie ist ein sandfarbener junger „Struppi“ geworden, der an Strolch aus dem Disney Klassiker Susi und Strolch erinnert. Der hübsche Teenie wartet sehnsüchtig darauf das Tierheim zu verlassen…..

Mehr über Kira, weiblich auf YouTube

Smara, weiblich

  • Name: Smara, weiblich
  • Rasse: Mix, mittlere Größe
  • Farbe: weiß
  • Geburtsdatum: 11/20
  • Größe: ca. 45cm
  • Gewicht: ca. 9kg
  • Kastriert: Nein
  • Gesundheitszustand: Fit - vollständig geimpft
  • Besonderheiten:
  • Aufenthalt: Serres, Griechenland
  • Pate: Möchtest du mein Pate sein? Mehr Informationen findest du unter Ihre Hilfe
  • Verhalten gegenüber:
    • Menschen: freundlich, aufgeschlossen, anhänglich
    • Hunden: sozial, verträglich
    • Katzen: mit ihr bekannten Katzen sozial

Samra hat eine unglaubliche und traurige Geschichte hinter sich. Eine alte Frau hatte sich die junge Hündin angeschafft, ohne aber noch in der Lage gewesen zu sein, sie richtig versorgen zu können. Im Gegenteil, die Frau war leider ein Messie. Sie lebte zusammen mit Smara in einem total zugemüllten Zuhause.

Die Frau verstarb und erst nach einer Woche, als es den Nachbarn auffiel, dass ein neuer unangenehmer Geruch auftrat und man die Frau lange nicht gesehen hatte, wurde die Polizei verständigt. Der Anblick war schrecklich, überall Müll. Die Frau war verstorben, der Hund einige Tage ohne Nahrung in einem Durcheinander von Müll, Kleidung und Dreck auf sich gestellt.

Die Hündin war verschreckt und wollte sich von den herumpolternden Polizisten nicht bergen lassen. So wurde unsere Kollegin Renèe unser „Task Force“ vom Tierschutz gerufen. Sie barg die kleine, total verdreckte und verflohte Smara und tat sofort alles Nötige für sie.

Die Hündin wurde entfloht, bekam ein Bad, einen Haarschnitt und aus dem hässlichen Entchen wurde ein wunderschöner Schwan. Es zeigte sich, dass die Kleine total happy war, wieder Menschen zu sehen und sie ist unendlich dankbar für Aufmerksamkeit und natürlich für regelmäßiges Futter.

Sie wurde dem Tierarzt vorgestellt und hat bereits die erste Impfung erhalten. Außer dass sie im Moment zu wenig wiegt, ist sie in einem sehr guten gesundheitlichen Zustand.

Smara ist freundlich und die Zeit, die hinter ihr liegt, scheint sie gut verkraftet zu haben. Auf der Pflegestelle zeigt sie sich etwas eifersüchtig der Bestandshündin gegenüber. Sicherlich ist dies mit einem Training in den Griff zu bekommen, aber wir denken, dass sie nach all den Strapazen ihres jungen Lebens, besser als Einzelprinzessin aufgehoben ist.

Sie kann an der Leine gehen, sie kennt Katzen und hat kein Problem mit ihr bekannten Katzen. Wir können aber natürlich nicht sagen, wie sie auf fremde Katzen reagiert, oder diese auf sie.

 

Da Smara, wie alle Tierschutzhunde, die ersten Monate mit Leine und Geschirr zu führen ist, suchen wir für die kleine Maus ein Zuhause mit einem direkt zugänglichen und sicher umzäunten Garten. Sie soll dort ohne Leine und Geschirr rennen und spielen dürfen.